Leitbild

Das Leitbild unserer Schule

Leitbild 02Gemeinsam auf dem Weg

 

Individuelles Lernen und Fördern

Förder- und Forderstunden im Wochenstundenplan

  • Wenigstens eine Stunde steht jeder Klasse in der Woche zur
    Förderung zur Verfügung

Jahrgangsübergreifender Unterricht

  • In der Schuleingangsphase der Jahrgänge 1 und 2 wird im Standort Mutscheid jahrgangsübergreifend unterrichtet
  • Die Erstklässler kommen bei der Einschulung in eine bestehende Gruppe
  • Bei Bedarf können Kinder mit Material des höheren oder  niedrigeren Jahrgangs gefördert werden
  • Das soziale Lernen ist wesentlicher Bestandteil
  • Kinder wechseln von der Rolle der „Jüngeren“ in die der   „erfahreneren Älteren“
  • Kinder des ersten Jahrgangs erfahren „nebenbei“ Lerninhalte des zweiten Jahrgangs und umgekehrt

Jahrgangsübergreifende Projekte/Projektunterricht

  • Im Projektunterricht werden wenigstens einmal im Jahr    jahrgangsgemischte Gruppen aller Altersklassen gebildet

Förderung bei festgestellter Dyskalkulie und Lese-Rechtschreib-Schwäche

  • Bei diagnostizierter Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) oder Rechenschwäche (Dyskalkulie) werden Fördermöglichkeiten in  unterschiedlicher Form je nach Bedarf verwendet

Individuelle Präsentationsformen

  • Vorstellen von Ergebnissen im Unterricht
  • Anfertigen und präsentieren von Lernplakaten
  • Präsentieren von Lerninhalten, Kunstwerken, Geschichten usw. im Wochentreff

Familiäre Atmosphäre

  • Kleine Schulstandorte in ländlicher Umgebung
  • Kleine Schülerzahl – Kinder, Eltern und Lehrkräfte kennen sich untereinander
  • Schule als Teil der dörflichen Gemeinschaft
  • Wohnortnähe

Erziehung zum Miteinander

Schwerpunkte der Erziehung an unserer Schule

Erziehung zu Toleranz

  • gegenüber Andersdenkenden
  • gegenüber anderen Religionen und Kulturen
  • gegenüber dem anderen Geschlecht

Erziehung zu Konsequenz

  • Verantwortung für das eigene Handeln
  • Durchhaltevermögen bei auftretenden Schwierigkeiten

Erziehung zu Selbstsicherheit

  • Konfliktfähigkeit
  • Konfliktbewältigung
  • Stärkung der Persönlichkeit
  • Erziehung zu Selbstständigkeit

 Selbstständigkeit

  • Erziehung zum eigenverantwortlichen Lernen und zur Selbstorganisation
  • Selbstbewusstsein innerhalb der Lerngruppe stärken
  • Selbstständige Konfliktbewältigung üben

 Vernetzung von Eltern und Schule

Es ist uns ein großes Anliegen, in der Bildungs- und Erziehungsarbeit mit den Eltern eng zusammenzuarbeiten. Wir verstehen uns als offene Schule in der alle an der Erziehung eines Kindes Beteiligten sich austauschen. Bildung und Erziehung ist keine Einbahnstraße. Viele Eltern bringen gerne ihre Kompetenzen in die Schule ein.

Turnusmäßig stattfindende Gremien:

  • Klassenpflegschaften
  • Schulpflegschaft
  • Schulkonferenz
  • Elternabende der OGS

Information und Beratung:

  • Elternsprechtage
  • Sprechzeiten der Lehrerinnen und Lehrer
  • Förderkonferenzen
  • Pädagogische Informationsabende
  • Wochentreff

Engagement der Eltern:

  • Arbeitsgemeinschaften
  • Leseeltern
  • Büchereieltern
  • Fördervereine
  • Projektwochen
  • Gestaltung des Schulgebäudes
  • Schulfeste
  • Sportfeste
  • St. Martin